• ilkaneuberger1

    Upload

    Ein Leben nach dem Tod - nein hier geht es nicht um die Ansichten verschiedener Religionen, sondern um eine Zukunft, in der wir uns in eine computergenerierte Welt uploaden. Die Idee stammt aus einer Serie, die uns zu digitalen Wesen macht und so ein Leben nach dem Tod garantiert. Doch wie genau soll das funktionieren?





    In “Upload” wird eine Welt gezeichnet, in der es autonome Autos, Handys, die aus der Handfläche projiziert werden, und Menschen, die Geld sparen, um sich ein Leben nach dem Tod zu sichern, geht. Natürlich ist dieser Luxus nicht umsonst und so dreht sich das Leben in dieser ausgedachten Zukunft hauptsächlich um den bevorstehenden “Tod”. Kurz bevor der Tod dann naht, wird die Identität in viele kleine Teile zerlegt und in eine computergenerierte Welt hochgeladen. Währenddessen wird ein Avatar erstellt, mit welchem die Identität durch diese Welt wandelt. Täuschend echte 3D Animationen erzeugen ein Bild von einem Hotel, das mitten im Wald steht und in dem man sein restliches Leben verbringt.


    Man stelle sich also vor, man würde in diese Welt hochgeladen. Wacht man nun in seinem Hotelzimmer auf, gibt es viel zu entdecken. Angefangen bei der Minibar, die mithilfe eines Tablets durch das Menü führt und dann mit einem 3D-Drucker das gewünschte Getränk druckt, bis hin zum Balkon, auf dem sich das Wetter je nach Jahreszeit individuell einstellen lässt. Draußen auf dem Flur begegnet man Bediensteten, die von den Programmierern auf der Erde eigens kreiert wurden. Am Fahrstuhl steht ein Mann und versucht einem die neusten und besten Kaugummis zu verkaufen. Das ist die neue Form Werbung nach dem “Tod”. Die Natur vor der Tür ist täuschend echt, doch wenn man genau hinsieht haben die Blätter an den Bäumen alle einen Barcode und der See ist lediglich ein viel zu schnell wiederholendes GIF. Doch spazieren lässt es sich super auf diesem natürlich wirkenden Waldboden. Plötzlich hört man eine Stimme im Kopf. Das ist einer der Programmierer, die auf der Erde, das Leben der Avatare im Upload regeln. Dieser erklärt einiges zu der neuen Welt, in der man nun lebt. Abends im Bett kann man vor Aufregung gar nicht einschlafen. Kein Problem, denn der Programmierer kann die Batterien des Avatar einfach herunterfahren und man schläft.


    Dieses “Leben” lässt sich sehr unterschiedlich bewerten. Fakt ist, dass diese Vorstellung nicht utopisch scheint und irgendwann zur Realität werden könnte. 3D Welten, in denen Menschen glücklich für immer verweilen können? Zukunftsmusik, die zum Nachdenken anregt. Ob dieses “Lebenskonzept” das Richtige ist, muss jeder für sich selber entscheiden. Doch bis es soweit ist haben wir schon jetzt die Möglichkeit diesen Entwurf der Zukunft durch Virtual Reality zu testen. Und dabei ist es egal, ob wir unsere Welt ins digitale übersetzen, oder ein komplett neues und unbekanntes Universum erstellen.


    8 Ansichten
    Foto Hamburg
    • LinkedIn - Grau Kreis
    • Facebook
    • YouTube
    • Vimeo - Grau Kreis

    ©2020 by Ai Media Production, Hamburg, Germany.

    MEDIA